For English, see below.

Anwendungen + Reinigung:

Wofür kann ich den Filterbeutel verwenden?

  • Herstellung von veganen Milchalternativen aus Nüssen (Nussmilch) und Saaten bspw. aus Mandeln, Haselnüsse, Paranüsse, Walnüsse, Erdmandeln, Kokos, Cashew, Hirse, Reis, Maroni, Soya, ungeschälten Hanfsamen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Sesam…
  • Zum Entsaften: Obst, Gemüse und Grünzeug mixen oder pürieren und filtern (der Beutel färbt sich, aber ein Entsafter mit meist mehreren zu reinigenden Teilen erübrigt sich)
  • Tofu herstellen und abseihen (aus der pflanzl. Milch mit Nigari als Gerinnungsmittel)
  • Joghurt, Quark und Käsevarianten, pflanzlich aus Nüssen oder Saaten, auch Frisch- und Hirtenkäse Selbermachen
  • Kaffee-Kaltextraktion „Cold Brew Coffee“ (enthält weniger Säure und ein interessantes Geschmacksprofil)
  • Filtertuch für Kefir und Kombucha
  • Abfiltern von Tinkturen, Herstellung von Essenzen, Ingwersud, Kaltmazeration
  • Kernhaltiges Obst abseihen (Himbeer-, Apfel-, Orangensaft)
  • Gelee- und Sirupherstellung (z.B. bei Hagebutten um Härchen abzufiltern)
  • Gazpacho, Soßen und Brühe filtern, Tomatensud abseihen
  • Waschen von Reis, Quinoa oder Amaranth
  • Sammeln von Kräutern oder Pilzen
  • Fruchtfliegen und Wespen abhalten (bei Fermentationen oder im Außenbereich)
  • Kloß- und Knödelmasse auspressen
  • Herstellung von Essig, Apfelessig (als Filter in der Presse)
  • Einkauf von Obst, Gemüse und loser Ware, die abgewogen werden soll
  • Gurken entwässern für Tzatziki Herstellung
  • Herstellung von Pizzaboden aus Gemüse (z.B. aus gedämpft und geriebenen Blumenkohl die Feuchtigkeit auspressen)
  • Längeres Frischhalten von Lebensmitteln: Kräuter oder Salatblätter in den vorher angefeuchteten Beutel geben oder als feuchtes Tuch über eine Schüssel Salatblätter legen und im Kühlschrank aufbewahren

Du hast noch andere Ideen zum Teilen? Schreibe uns: zum Kontaktformular

 

Wie reinige ich den Baumwoll-Filterbeutel?

 

  • Der Beutel kann durch Ausspülen am besten unter fließendem, heißem Wasser, gewaschen werden. Zuerst den Trester herausschütteln oder mit einem Löffel abschaben (wenn er noch eine höhere Restfeuchte hat). Einmal auf links drehen und von beiden Seiten gut durchspülen. Es kann auch Wasser eingelassen werden (ggf. mit einem Spritzer Öko-Spülmittel) einige Male durchziehen und dann gut durchspülen. Eine Reinigung in der Waschmaschine oder Trocknung im Trockner empfehlen wir nicht. (Die Geräte sind nicht ausreichend hygienisch und sie können den Filter beschädigen oder mit Fusseln zusetzen.)


  • Wichtig ist, dass der Beutel immer gut und vollständig trocknen kann, also nach jeder Verwendung und Reinigung aufhängen, möglichst gut belüftet. Wird der Beutel mit Restfeuchte eingepackt, kann es zu Schimmel kommen. Wenn nach dem Durchspülen gut ausgewrungen wird, dauert das Trocknen auch gar nicht allzu lang.
    Bestenfalls den Beutel in der Sonne trocknen, die Sonnenstrahlen sind auf ganz natürliche Weise keimtötend.

  • Zur Aufbewahrung kann ein Schraubglas mit Löchern im Deckel, eine Papiertüte oder die Verpackung verwendet werden 🙂

 

 


 

Useful tips and cleaning:

What can I do with the filter bag?

  • Make your own vegan milk alternatives from nuts (nut milk) and seeds, e.g. from almonds, hazelnuts, brazil nuts, walnuts, tigernuts, coconut, cashew, millet, rice, chestnuts, soy, whole hemp seeds, sun flower seeds, pumpkin seeds, sesame…
  • Use for juicing: mix or blend fruits, veggies, greens and strain (the bag will change color, but therefore your juicer and all it’s pieces you have to clean will become unnecessary)
  • Produce and strain your own tofu (using plant-based milk and nigari as a coagulant)
  • Yoghurt, curds and cheese variations (cheesecloth), plant-based using nuts or seeds, even make your own cream and feta cheese
  • Cold-Brew coffee (will contain less acid and brings out natural sweetness)
  • Filter cloth for kefir and kombucha
  • Filter tincture preparations, essences, macerated oils or plant extracts e.g. ginger liquids
  • Filter seedy fruits (e.g. berries, apple and orange juice)
  • Jellies, aspic and sirup production (e.g. filtering out those tiny hairs from berries and rosehips)
  • Filter gazpachos, sauces and broths, for example also tomato broth
  • Wash rice, quinoa or amaranth
  • Collect herbs, nuts or mushrooms
  • Keep fruit flies and wasps away (for example while fermenting Kombucha)
  • Wring out dumplings
  • Produce vinegar like apple vinegar (bag serves as filter in a press)
  • Use as produce storage bag or as bulk bag to carry and weigh loose goods (fruits, veggies and other loose goods)
  • Drain water from cucumbers for making tzatziki
  • Make your own pizza crust out of vegetables (press out the water from e.g. steamed and grated cauliflower)
  • Keep herbs and salad fresh – moisten the filter bag and store herbs, salads and veggies within or use the dampened bag and lay over a bowl with salad leaves and keep in fridge

Have you come up with new ideas? Let us know! Write to us: contact page

How can I clean the cotton filter bag?

  • The bag is best cleaned by washing and rinsing it out with hot water. First remove the pulp left behind by shaking it out or scrape it out using a spoon. Turn the bag inside out and rinse both sides thoroughly. Alternatively you can fill the sink with some water and rinse the bag by dipping it in the water, if necessary, you can use organic soap. We do not recommend cleaning the bag in the washing machine or using the dryer.

  • Most importantly, be sure to allow the filter bag to always dry completely – always hang up to dry after each use and cleaning, otherwise there is a risk of mold. Drying shouldn’t take too long after wringing the bag out.

    Even better – you can dry the filter bag in the sunshine to dry quickly and use the sun rays to kill off any germs.
  • For storage you can use a screw top glass jar with holes in the lid (breathable), a paper bag or even the packaging to store the filter bag.