Rezepte

Goldene Hirsemilch

Goldene Milch ist bei Vielen in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. Durch den Ingwer und die anderen Gewürze wärmt sie wunderbar von Innen. In der ayurvedischen Lehre wird dieses Getränk seit Jahrhunderten für seine heilende, reinigende und anregende Wirkung geschätzt. Goldene Milch stärkt das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und regt die Leberfunktion an.

Die Goldene Milch kann je nach Geschmack unterschiedlich variiert werden. Wer sie mit selbstgemachtem Pflanzendrink zubereiten möchte, sollte damit beginnen. Damit sich die Wirkung der Goldenen Milch optimal entfalten kann, ist es ratsam möglichst hochwertige Zutaten (in Bioqualität), sowie Pflanzendrink ohne Zusatzstoffe zu verwenden.

Zutaten für Goldene Milch

  • 1 EL Kurkuma (am besten frisch gerieben)
  • 120 ml (gefiltertes) Wasser
  • ca. ein daumengroßes Stück Ingwer, gerieben
  • eine Prise Muskatnuss (am besten ebenfalls frisch gerieben)
  • 1 EL Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft
  • eine Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Kokosöl (nativ)
  • eine Prise Zimt
  • 350 ml Hirserdrink (alternativ ein anderer Pflanzendrink)

Zubereitung

1 EL Kurkuma – frisch gerieben oder als Pulver – zusammen mit 120 ml Wasser in einen Topf geben, verrühren und erhitzen. Den Ingwer schälen und dazu reiben. Ebenso eine große Prise Muskat. Alles unter Rühren etwas köcheln lassen, bis sich eine duftende Paste gebildet hat. Für eine große Portion Goldene Milch kann die ganze Menge verwendet werden, ansonsten ca. 1 EL für 350 ml Pflanzendrink. Der Rest der Paste hält sich im Kühlschrank gelagert ein paar Tage.

Im nächsten Schritt wird die Kurkuma-Paste mit der Hirsemilch* in einem Topf gut verrührt und erhitzt. Dann 1 EL Süße, eine Prise Zimt und das Kokosöl hinzugeben. Weiter rühren und die Goldene Milch noch für ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen. Zum Schluss die Prise Pfeffer hinzugeben, verrühren und die Goldene Milch direkt heiß genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kein Produkt im Warenkorb.