Haferdrink Enzyme N2 für die Süße

8,95 13,95 

Als Erweiterung zum Haferdrink Set N1/N2 bei höherem Verbrauch von N2.

Hinweis: funktioniert nur mit vorheriger Anwendung von N1.
• Für die natürliche Süße durch Fermentation der Stärke.
• 10 ml oder 20 ml – Anwendungsempfehlung 2 Tropfen je Liter

Auswahl zurücksetzen

Hinweis: Die Enzyme N2 funktionieren nur mit vorheriger Anwendung mit dem NECTARBAR Enzym N1.
Im Haferdrink Enzym-Set N1 + N2 hier (klick) erhältlich


NECTARBAR Enzymlösung N2 für die natürliche Süße
im DIY Hafer- und Getreidedrink

Diese Enzymlösung ist die Ergänzung, für alle die einen höheren Verbrauch von N2 haben.
N2 sorgt für die Süße im selbstgemachten Haferdrink.

Die Hafer-Fermentation kurz erklärt:

Im ersten Teil der Fermentation wird das Enzym N1 mit Alpha-Amylase ansetzen und die Stärke in verschiedene Einheiten aufspalten und auflösen. Der dickflüssige Haferbrei wird nun dünnflüssiger und ist auch nicht mehr schleimig.

Im zweiten Teil der Fermentation wird unter Zugabe von der Enzymlösung N2 ein Teil der langen Stärke-Ketten in kürzere Zuckerketten, den Mehrfachzuckern, abgebaut und es entsteht die gewohnte Süße.

NECTARBAR N2 für mehr Süße:

Wer also mehr natürliche Süße möchte, kann N2 länger wirken lassen und / oder die Dosierung von N2 erhöhen und hat dadurch einen höheren Verbrauch. Für diesen Fall bieten wir die Enzymflaschen N2 hier einzeln an, entweder mit Tropfverschluss oder Pipette.

Zusätzliche Informationen

Inhalt:

10 ml mit Tropfer, 20 ml mit Pipette

Inhalt- und Herstellung:

NECTARBAR Enzyme sind vegan, ohne Gentechnik und für die Zubereitung von glutenfreien Haferdrink verwendbar.

Unsere Enzyme sind Amylasen und Peptidasen. Sie befinden sich in einer Salzwasser-Lösung, damit sie stabil bleiben und nicht vorzeitig verderben. Sie werden mit Hilfe von Bakterienkulturen hergestellt. Die Enzymgewinnung erfolgt auf Reis- oder Maissubstraten. Es ist vergleichbar mit der Herstellung von Hefe. Bakterien als auch Enzyme kommen natürlicherweise vor, aktive Enzyme bspw. in rohen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse und in fermentierten Lebensmitteln, wie Sauerkraut, Käse, Tofu, Joghurt, Honig oder Bier durch Fermentations- und Reifeprozesse. Enzyme kommen darüber hinaus auch in allen Lebewesen, in Pflanzen, in Tieren und in unserem menschlichen Organismus vor.

Anwendung:

2 Tropfen auf 1 Liter Hafer oder Getreidedrink zur Fermentation. Die Enzyme (Amylasen und Peptidasen) wandeln die Stärke in leicht abbaubare Kohlenhydrate um, es entsteht die gewohnte Süße. N2 wirkt optimal zwischen 35 und 55 °C, max. 65 °C.

Wir empfehlen die Verwendung von Bio-Getreideflocken: Hafer- und Dinkelflocken. Weitere Pflanzendrink-Variationen sind möglich mit Weizen und anderen heimischen Getreidesorten.

Haltbarkeit:

Die Haltbarkeit beträgt mindestens 18 Monate. Eine kühle Lagerung (im Kühlschrank) ist nach Erhalt der Enzyme vorteilhaft. So kann eine möglichst lange Enzymaktivität gewährleistet werden, auch über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus. Nach Anbruch die Flasche bitte kühl stellen.