23 Bewertungen

Enzymlösungen für Haferdrink (Getreidedrinks)

14,95 99,95 

• NECTARBAR Enzyme inkl. Haferdrink DIY Anleitung
• Frischen Haferdrink ohne Verpackungsmüll zubereiten
• 2 Größen für bis zu 100 Liter (klein) oder 200 l (groß)
• Für große Produktionen für bis zu 1.000 Liter
• Vegan, glutenfrei, ohne Gentechnik, für Bio-Lebensmittel

Lieferzeit: vsl. 2 - 4 Werktage (DE)

Auswahl zurücksetzen

NECTARBAR Enzymlösungen N1/N2
für Haferdrink und Getreide-Milchalternativen

Mit diesen hochwertigen Enzymen lässt sich Haferdrink als Milch-Alternative zuhause selbst herstellen.
Auch verwendbar für weitere Pflanzendrinks bspw. aus Dinkel- oder Erbsenflocken.

Es handelt sich um 2 verschiedene Enzymlösungen, die kombiniert angewendet werden.

Verfügbar in 3 Größen:

2 x 10 ml (klein) – reicht für bis zu ca. 100 Liter Haferdrink / Pflanzendrinks
2 x 20 ml (groß) – reicht für bis zu ca. 200 Liter Haferdrink / Pflanzendrinks
2 x 100 ml – große Produktionen und sehr durstige für bis zu ca. 1.000 Liter Haferdrink / Pflanzendrinks

Wir empfehlen zum Filtern unseren Filterbeutel aus Leinen weiß mit hoher Durchlässigkeit (hier im Set zum Vorteilspreis erhältlich) oder alternativ das Seihtuch in 70 x 70 cm für Produktionen in größere Mengen.

So schmeckt es dann wie gekaufter Haferdrink und es kommt noch besser, denn selbstgemacht heißt frisch, ganz natürlich und ohne Zusatzstoffe. Die Süße kann nach eigenen Vorlieben bestimmt werden. Sie kommt durch die Umwandlung, der in den Haferflocken enthaltenen Stärke in leicht abbaubare Kohlenhydrate mit Hilfe der Amylase.

Unsere Enzymlösungen sind vegan, glutenfrei, frei von Gentechnik und für Bio-Lebensmittel verwendbar.
Gekühlt gelagert (am besten im Kühlschrank) sind die Enzyme problemlos 18 Monate und länger verwendbar.


Zubereitung Haferdrink:

  1. Haferflocken mit Wasser mixen und erwärmen.
  2. Enzymlösung N1 hinzugeben und 20 Minuten wirken lassen.
  3. Enzymlösung N2 hinzugeben und 20-40 Minuten wirken lassen.
  4. Abfiltern und fertig!

    Eine genaue Anleitung für DIY Hafermilch ist inklusive mit Tipps & Tricks, gedruckt auf Graspapier.
    Mit Thermometer kannst du ganz genau arbeiten, aber es geht auch ohne. Beide Methoden sind in der Anleitung beschrieben.

 

Zusätzliche Information

Inhalt- und Herstellung:

NECTARBAR Enzyme sind vegan, glutenfrei, ohne Gentechnik und für Bio-Lebensmittel zugelassen.

Unsere Enzyme sind Amylasen und Proteasen. Sie befinden sich in einer Salzwasser-Lösung, damit sie stabil bleiben und nicht vorzeitig verderben. Sie werden mit Hilfe von Bakterienkulturen hergestellt. Die Enzymgewinnung erfolgt auf Reis- oder Maissubstraten. Es ist vergleichbar mit der Herstellung von Hefe. Bakterien als auch Enzyme kommen natürlicherweise vor, aktive Enzyme bspw. in rohen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse und in fermentierten Lebensmitteln, wie Sauerkraut, Käse, Tofu, Joghurt, Honig oder Bier durch Fermentations- und Reifeprozesse. Enzyme kommen darüber hinaus auch in allen Lebewesen, in Pflanzen, in Tieren und in unserem menschlichen Organismus vor.

Anwendung:

2 Tropfen je Enzymlösung auf 1 Liter Getreidedrink (Wasser + Getreide).
Wir empfehlen die Verwendung von Bio-Getreideflocken wie Hafer- und Dinkelflocken. Weitere Pflanzendrink-Variationen sind möglich mit Hirse sowie Erbsen- und Azukibohnen-Flocken.

Haltbarkeit:

Die Haltbarkeit beträgt mindestens 18 Monate. Eine kühle Lagerung (im Kühlschrank) ist nach Erhalt der Enzyme vorteilhaft. So kann eine möglichst lange Enzymaktivität gewährleistet werden, auch über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus.

Spätestens nach Anbruch die Flaschen bitte kühl stellen.

Zubehör:

Eine Anleitung für DIY Hafer-/Getreidedrinks ist mit enthalten. Zum Abfiltern empfehlen wir die Verwendung des NECTARBAR Leinen-Filterbeutels (nicht enthalten). Den gibt es im "Set für DIY Haferdrink mit Filter" und einzeln bestellbar als "Filterbeutel aus Leinen (weiß) passend für DIY Haferdrink"

23 Bewertungen für Enzymlösungen für Haferdrink (Getreidedrinks)

  1. Monika Roßel

    Nachdem ich mich in vielfachen Versuchen an der Herstellung von Hafermilch ausprobiert habe und alle im Kaffee nicht geschmeckt haben, war ich schon fast soweit, wieder fertige Hafermilch zu kaufen. Dann bin ich auch auf Surdham Göb und die für ihn “leckerste selbstgemachte Hafermilch ever” gestoßen. Irgendwie hat er mich mit seiner sympatischen Art überzeugt, mich an den Enzymen zu versuchen…. Gesagt, getan. Und was soll ich sagen… “leckerste selbstgemachte Hafermilch ever. Sogar im Kaffee. Damit hat sie gewonnen. Und die supernette Betreuung und Kommunikation mit Benedikt von Nectarbar macht aus mir sicherlich eine Dauerkundin. ;-)

  2. Susanne Dittmar

    Mit diesen Enzymen gelingt die eigene Hafermilchproduktion. Ich hatte vorher mehrfache Versuche gewagt, aber beim Aufschäumen wurde die Hafermilch regelmäßig schleimig und war den Kaffee nicht zu verwenden. Die angegebene Menge (2 Tropfen je Enzym auf 1 Liter passt) passt auch, so dass man wirklich lange mit der Menge auskommt. Das beigelegte Rezept ist auch hilfreich und lässt sich für die persönliche “Feinabstimmung“ varieren. Klare Kaufempfehlung!

  3. Edith Seitz

    Ich habe gerade das Enzym nachbestellt. Wir sind absolut begeistert. Da ich eine sehr gute Küchenmaschine/Blender habe und wir die Hafermilch eh nur für das tägliche Müsli verwenden, sparen wir uns inzwischen das filtern. Die Hafermilch schmeckt prima, lässt sich erhitzen, ohne schleimig und dick zu werden. Und kein Tetrapak oder sonstiger Abfall. Perfekt.

  4. Thomas

    Lange gesucht, ENDLICH gefunden – durch die Enzyme, etwas Öl (und Sonnenblumen-Lecithin) wird die Hafermilch endlich wie sie sein soll. Konsistenz stimmt, Geschmack stimmt, alles stimmt (und aufschäumen läßt sie sich auch) – was will man mehr?
    Aber hier bekommt man mehr: Nämlich einen SUPER FREUNDLICHEN Service. DANKE und gut, dass es Euch gibt!

  5. Monika Lichtenberg

    Ich hatte schon aufgegeben… Ein halbes Jahr lang habe ich die unterschiedlichsten Variationen ausprobiert, die man im Internet finden kann. Alle behaupten, das richtige Rezept zu haben, nie hatte es das gewünschte Ergebnis. Ich hab schon gedacht, ich wäre zu blöd… Zum Glück bin ich durch Zufall auf das Video von Surdham gestoßen, der die Zubereitung von Hafermilch mit Hilfe von Enzymen gezeigt hat. Die Zubereitung dauert natürlich etwas länger, aber das Ergebnis ist absolut umwerfend. Nebenbei bleiben weniger Haferreste übrig und alles lässt sich besser säubern. Ich bin sehr froh, mir nun die blöden Tetrapacks sparen zu können, ohne auf den Genuss guter Hafermilch verzichten zu müssen. Vielen Dank an die Crew der Nectarbar, die mir dies ermöglicht hat.

  6. Birgit Singer

    Meine Enkeltochter trank zum ersten Mal gleich 2 Heferl des frischen Haferdrinks, weil es ihr so schmeckte. Üblicherweise ist sie von meinen selbstgemachten Drink so begeistert, dass sie mich bis dato immer um die Verwendung eines fertig gekauften Drinks bat ;) Um Verpackung zu sparen, ging ich nie auf ihren Wunsch ein. Sie aß z.b Milchreis nur so viel, dass ihr größter Hunger gestillt war. Diesmal nahm sie auch noch ein Glas davon für zu Hause mit.

  7. Sonja Hahn

    Die Enzyme haben mich sehr positiv überrascht. Der Haferdrink ist damit super gelungen. Ich habe sogar einen Haferdrink nicht vorschriftsmäßig gemacht ( die Temperatur war deutlich niedriger und die Einwirkzeit kürzer) hat aber genauso funktioniert.

  8. Susanne Häger

    Ich bin auf die Enzyme für die Hafermilch über Surdham Göb aufmerksam geworden, und sie wurden heute früh geliefert. Ich musste sie natürlich sofort ausprobieren, und es kommt dabei eine wirklich leckere Hafermilch heraus, weitaus besser als gekaufte oder einfach (also ohne Enzyme) hergestellte Milch. Dabei werde ich definitiv bleiben, weil sie auch super im Kaffee schmeckt!

  9. Nicole

    Liebes Nectarbar-Team, ich bin begeistert! Ich hatte die Hoffnung irgendwie schon aufgegeben, dass es wirklich möglich sein sollte, einen “guten” Haferdrink selbst herzustellen. Ich kann nicht mehr sagen, wie viele Videos über die Herstellung solcher Drinks ich mir angeschaut hatte, wie viel ich darüber gelesen und ausprobiert hatte. Ich habe gefühlt ALLES probiert, doch nichts entsprach auch nur in etwa einem Haferdrink aus dem Handel. Hatte ich mir doch “auch” einen tollen Hochleistungsmixer angeschafft, um meinen Bedarf an Haferdrinks selbst zu decken, Verpackung… zu sparen. Dann bin ich nach gefühlten 100 Videos auf das von “Surdhams Kitchen” gestoßen. Ich glaubte seinen Worten und bestellte Euer “Wundermittel”. Ich freue mich sehr, auf Euch aufmerksam geworden zu sein!… Sonst hätte ich bestimmt wieder angefangen, Haferdrink im Einzelhandel zu kaufen. Hatte dann bei meiner nächsten Suche entdeckt, dass jetzt wenigstens ein Hersteller auf Glasflaschen für Haferdrink umgestiegen ist. ABER… Ein deutscher Hersteller, der Hafer aus EU- und Nicht-EU-Ländern benutzt. Hm, warum das?! Das werde ich den Hersteller noch fragen. Herzliche Grüße an Euch. Ps.: Es scheint, als hättet Ihr eine große Marktlücke entdeckt. Das Geschäft wird bald boomen :-))

    • NECTARBAR

      Wow, was für Worte, klasse, dass es jetzt auch für dich geklappt hat mit einem eigenen, gelungenen Haferdrink! Surdhams Kitchen ist ein Stern am Himmel für sich, er und sein Team haben ganz offensichtlich den richtigen Dreh raus! Nur mit so wunderbaren Leuten wie euch, kann es ein Projekt wie das unsere überhaupt geben! Hiermit auch ein Dank an das Premium-Kollektiv, mit dem wir inklusives Miteinander und ethisch-faires Arbeiten praktizieren und lernen durften. Auf diese Art können wir alle mit Einbeziehen, denn nur gemeinsam kann unser aller Dasein auf Planet Erde langfristig auch nachhaltig funktionieren.

      Wirklich, danke für alle so motivierenden Zeilen die wir bisher erhalten haben, wir geben weiterhin unser Bestes und danken allen für ihre Geduld <3

      PS: ein super leckerer Haferdrink (Bioland-Qualität) in Mehrweg-Glas ist übrigens Havelmi*** aus Brandenburg-Berlin, regional produziert fürs Gemeinwohl. Unser Tipp als beste Alternative zum Selbermachen.

  10. Margarete Knauß

    Bin begeistert. Habe heute die Enzyme bekommen und sofort ausprobiert. Nun kann ich also eine super Haferdrink selbst herstellen die toll schmeckt. Werde noch weiter experimentieren. Und endlich endlich muss ich keine Tetrapacks mehr kaufen. Funktionieren die Enzyme auch bei der Herstellung von Reisdrink?

  11. Sabrina Lechner

    Das beiliegende Rezept funktioniert prima, ich füge noch 1,1 % Öl hinzu und schon schmeckt die Milch, wie meine Lieblingssorte, die ich zuvor immer gekauft hatte. Aufschäumen lässt sich die Milch auch relativ gut für den Kaffee. Einfach nur lecker und sehr zu empfehlen!

  12. Helga

    Der Hammer! Endlich eine Lösung dafür, nicht schleimende Hafermilch für den Kaffee oder Kakao selbst zu machen, die auch wirklich funktioniert. Und das nahezu ohne Aufwand! Die Industrie wird nicht begeistert sein 😁, wir Verbraucher und die Natur dafür umso mehr. 😘 Vielleicht könnt ihr in Zukunft auch noch andere Set-Variationen anbieten z.B. 1 kleine N1 und 1 große N2, für Leute wie mich, die es etwas süßer mögen oder andersrum. Vielen Dank an euch und an Surdhams Kitchen, durch dessen Video ich euch gefunden habe.

  13. Hanna

    Unfassbar!!! Ich weiß nicht wie viele Hafermilch Rezepte ich schon probiert habe. Eingeweicht, nicht eingeweicht, gekocht, nicht gekocht, Datteln rein, Lecithin, Caragen, … wirklich nichts hat geklappt. Alles untrinkbar 🤢
    Dann hab ich das Video von Surdham Göb gesehen und dachte mir- einen Versuch mach ich noch mit diesen Enzymen!
    Was soll ich sagen, es ist der Hammer!!! Es ist einfach und das kann echt jeder umsetzen, es schmeckt super gut und ist endlich keine wässrige oder schleimige Plörre mehr!
    Danke Danke an euch für diese zwei Fläschchen Glück!

  14. Tine

    Hafermilch selber machen? Bisher sind alle Versuche im Orkus gelandet: schleimig oder staubig= bähhh.
    Zum Glück habe ich es nochmal mit euren Enzymen probiert.
    Tschaka!!! Das schmeckt sogar skeptischen NichtVeganern.

  15. Barbara

    Bin richtig begeistert wie gut die Enzyme funktionieren, endlich ein Haferdrink ohne Schleim so bin ich nicht mehr abhängig von den Tetra Packs. Vielen Dank auch für eure Baumpflanzprojecte!

  16. Elisabeth Singer

    Ich liebe die Enzyme! Funktionieren großartig! Die Kinder und ich reißen uns förmlich um die Drinks und sogar mein Mann (der Getreidedrinks ansich nicht mag) war überrascht, wie gut sie schmeckt. Er findet sie sogar besser, als die gekaufte. Besonders toll finde ich, dass sich nichts mehr absetzt, schleimt oder wässrig schmeckt!
    Das Produkt hält definitiv, was es verspricht! Ich hatte das Haferdrink-selbstmach-Projekt schon fast aufgegeben und bin jetzt so motiviert, alles mögliche auszuprobieren. Top!

  17. Nesa

    <3 <3 <3 Heute erhalten, gleich getestet und das Eregbnis ist definitiv die beste Hafermilch, die ich je getrunken hab :-D

  18. Felix

    Das Enzymset funktioniert sehr einfach und liefert super Hafermilch, die definitiv mit den kommerziell hergestellten Drinks mithält!
    =》 superlecker, supergünstig, supergrün!!

  19. Astrid Döring

    Hiermit gelingt nun endlich meine Hafermilch. Nach vielen Versuchen sind die Enzyme die Lösung. Es ist nicht ganz unaufwendig, aber die pragmatische Anleitung hilft sehr gut bei der Herstellung. Tetrapack adé. Sehr schnelle und liebevoll verpackte Lieferung. Vielen Dank 😋!

  20. Franziska

    Super! Ich habe mich durch die ganzen Rezepte verschiedener Blogger und Youtube Videos durchgearbeitet, die alle behaupte, eine Barista Hafermilch herzustellen, indem sie einfach Hafer mixen und filtern. Ich bin immer daran gescheitert, dass das Ganze zwar kalt im Müsli schmeckt, aber beim Erhitzen dickflüssig wird, Porrige eben. Im Kaffee wird es zumindest schleimig. Dank der Enzyme habe ich endlich eine günstige und leckere Alternative gefunden. Ich mag es nicht zu süß und gebe daher nur einen Tropfen Enzym Nr. 2 für 20 Minuten hinzu. Zum Schluss mische ich noch eine Prise Salz, einen TL Sonnenblumenlecithin und einen TL Öl unter. Das schmeckt auch im Kaffe gut, auch wenn es sich im Gegensatz zur Oatly Barista leider immer noch etwas absetzt (das hat möglicherweise mit den Säurestabilisatoren zu tun? Ich weiß es nicht genau, will aber auch nicht zu viele Zusatzstoffe in der Milch haben)
    Zudem kann ich die Hafermilch jetzt abkochen, um sie haltbarer zu machen.

  21. Alexander Herrmann

    Eigentlich wollte ich selbstgemachte Hafermilch schon aufgeben, es hat einfach nicht geschmeckt. Mit den Enzymen klappt es aber super und kommt wirklich nah an die gekaufte dran. Ich bin glücklich, mein Konto ist glücklich (es ist einfach um einiges günstiger) und es gibt weniger Verpackungsmüll! Sobald die 100l verbraucht sind, werden direkt neue Enzyme bestellt!

    • NECTARBAR

      Danke für dein Feedback, wir freuen uns sehr, dass wir mit den Enzymen für Hafermilch helfen konnten. Wie beim gekauften Haferdrink wird es mit Hilfe der Enzyme nicht mehr schleimig und von der Konsistenz cremiger und auch süßlich.

  22. Peter

    Fantastisch! Mit den Enzymen ist das Ergebnis wirklich professionell. Ab sofort nur noch so! Habe mir über die Aufgabe des (Hochleistungs)Mixer immer Gedanken gemacht. Letztendlich soll er wohl “nur” die Flocken zu “Mehl” verarbeiten, was er so bauartbedingt nicht kann. Er zerhackt sie nur in winzig kleine Stückchen wie das alle “Mühlen” mit Stahlmahlwerk machen. Warum also nicht richtiges Mehl aus meiner Getreidemühle verwenden? Gedacht, getan! Und vom Ergebnis bin ich total begeistert! Im Grunde erübrigt sich auch das Filtern, wenn man es etwas dickflüssiger/sämiger mag bzw. kann man durch “prozentuales” Filtern einen beliebigen Sämigkeitsgrad einstellen :-). Wie sehen das die Profis oder andere Anwender?

  23. Lisa

    Die Enzymlösungen funktionieren super, die Hafermilch hat dadurch eine schöne Konsistenz und ist, wenn man etwas Öl (ich habe einfach Sonnenblumenöl genommen das ich gerade da hatte) dazumischt, auch sehr gut schäumbar!
    Vielen Dank !

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.